Home •  Elektroakupunktur Bioresonanz Kinesiologie Craniosacraltherapie  Atemtherapie Shiatsu Psycho-Kinesiologie MRT - Schröpfen Orthomolekular-Medizin 
Osteopathie Colon Hydro Therapie

Mit Fasten dauerhaft "Gsund Bliibe"

Hippokrates sagt: "Sei mässig in allem, atme reine Luft, treibe täglich Hautpflege und heile ein kleines Weh eher durch Fasten als durch Arznei."

Es geht beim Fasten in erster Linie um Entgiftung und Entschlackung, eine mögliche Gewichtsreduktion ist eine schöne „ Nebenwirkung „

Für Gesunde geht es darum schlechte Ernährungsgewohnheiten (zu viel, zu süss, zuviel tierisches Eiweiss oder Genussmittel ) dauerhaft zu verändern.

Bei chronisch Kranken, vor allem bei Krankheiten des rheumatischen Formenkreises, bei Übergewicht, Kopfschmerzen und Migräne, Hautkrankheiten, Arteriosklerose, Herzinfarkt hat das Fasten eine sehr gute Wirkung.

Die Vorbereitung

Drei Wochen vorher beginnen Sie die Genussmittel – Kaffe, Schwarztee, Alkohol, Zucker - zu reduzieren und schliesslich ganz wegzulassen.

Essen Sie mehr Obst und Gemüse und reduzieren Sie die Fleisch- und Wurstwaren (tierisches Eiweiss).

Erhöhen Sie Ihre tägliche Wassertrinkmenge auf 2 L, nur Mineralwasser ohne Gas wie Volvic oder Lauretana aus dem Reformhaus oder Naturkostladen. 1 -2 Tassen Leber-Galle oder Nieren-Tee täglich tut gut.

Lassen Sie 3 Colon-Hydro-Behandlungen durchführen, damit die Darmschlacken anfangen ausgeschieden zu werden.

Es geht los

Sie ersetzen Ihre festen Mahlzeiten jetzt durch 3 – 4 Liter flüssige in Form von einem Glas verdünnten Gemüsesäften am Morgen, warmer Gemüsebrühe am Mittag (1 Suppentasse voll) und verdünntem Obstsaft abends.
1 Glas, alles in Bioqualität, fertig gekauft oder selbst zubereitet. Zusätzlich 1 L grüner Hafertee, um die Säuren zu binden und 3x täglich 3 Basentabletten Burgerstein und gutes Mineralwasser (Volvic oder Lauretana ca. 11/2 L.- 2 L)

Statt Glauber-und Bittersalz und Einlauf täglich eine Colon-Hydro Therapie

www.Colonhydrotherapie.ch

Sanfte Bewegung wie Yoga und Wandern oder auch Sport, wenn Sie es gewöhnt sind, Entspannung wie autogenes Training und Meditation und viel frische Luft, viel Schlafen bei Müdigkeit, beim Mittagsschlaf oder vor dem Schlafengehen mit feuchtem Handtuch über Bettflasche = Leberwickel auch Sauna und Schwimmen tun gut.

Während des Fastens unterstützen wir gerne in der PRAXIS gsund-bliibe Ihre Ausscheidungsorgane:

  • Lymphe mit MRT Schröpfen
  • Niere und Leber mit Bioresonanz
  • Herz- Kreislauf mit Schiele Fussbädern
  • Seele und Geist mit Farben und Tönen des VEGA – Audiocolor, mit Psychokinesiologie
  • Bachblüten und Homöopathie.

Die gefürchteten Fastenkrisen können wir vermeiden

z.B. Heißhungeranfälle: (wenn die Vorbereitung gut war, sollten sie nicht auftreten) 
Gleich ½ Liter Wasser trinken auf keinen Fall etwas kauen (Kaugummi etc), sonst bereitet sich der Verdauungstrakt darauf vor, Nahrung zu verdauen. Wenn dann nichts Festes kommt, reagiert er mit Gier.

z.B. Kopfschmerzen und Migräne :
sofort 1/2 Liter Wasser trinken, Colon-Hydro Therapie machen, 3x täglich 3 Basentabletten Burgerstein einnehmen

z B. Verlangen nach Genussmitteln wie Kaffee: wir testen Homöopathie aus, z.B. Coffea oder Amanita usw.

z.B. Frieren und Erschöpfung: sanfte Bürstenmassage, warmes Fussbad mit Ingwer, viel Schlaf

Anfänger sollten fürs erste Mal nur 7 Tage fasten, am besten nicht während dem arbeiten. Gut ist auch eine Fastengruppe - oder Sie kommen täglich zu uns, wir können Sie dann unterstützen.

Nach dem Fasten

Als erste kaufähige Speise nach dem Fasten hat sich ein Apfel bewährt. Bei der nächsten Mahlzeit dann 1-2 kleine Kartoffeln mit Quark.

Bleiben Sie noch mindestens 2 Wochen bei der warmen Gemüsesuppe am Abend, und dem Knäckebrot mit vegetarischem Brotaufstrich am Morgen. Ihr Sättigungsgefühl sagt Ihnen, wann Sie genug haben.

Wer darf nicht fasten?

  • Schwangere und stillende Mütter
  • Untergewichtige und Magersüchtige
  • Patienten mit akuten Leber- oder Gallensteinen
  • Patienten mit Magengeschwüren
  • Nach meiner über 40-jährigen Fastenerfahrung: Menschen, die noch Amalgam oder Goldplomben in den Zähnen haben oder die Plomben zwar durch Keramik (Zirkonia) oder Kunststoff ersetzt haben, aber Ihren Körper noch keiner vollständigen Metallausleitung unterzogen haben.
    siehe Amalgam-Gift in aller Munde
     
    Warum dürfen diese Personengruppen nicht fasten? Beim Fasten wird statt der Kohlenhydrate aus der Nahrung nunmehr vor allem Fett verbrannt, im Fett hast der Körper auch das Quecksilber aus den Amalgamplomben versteckt, damit das Nervengift möglichst keinen Schaden anrichten kann. Das wird beim Fasten frei. Kopfschmerzen, Migräne, Übelkeit, Magenschmerzen, Darmkrämpfe, Blutdruckerhöhung und Schmerzen in den Gelenken sind die Folgen.

Soll man fasten nach F. X. Mayr mit Brötchen und Milch? Für zu viele Menschen sind genau diese Lebensmittel Allergieauslöser! Also besser nicht.

Ich empfehle Ihnen das Fasten nach Buchinger, da es am ausgewogensten ist.

Dazu gibt es sehr gute ausführliche Taschenbücher :

 

Lützner, Wie neugeboren durch Fasten, GU Verlag

Lützner, Richtig essen nach dem Fasten, GU Verlag

 

siehe auch  www.FASTENKUR.at

 

 

 

 



Themen
   
Adresse

Naturarztpraxis
gsund bliibe

Weinbergstr. 152
CH - 8006 Zürich

Das Sekretariat ist von 
Mo bis Fr von 8.00 – 12.00 und 13.00 – 17.00 Uhr besetzt

Tel.: +41 (0)44 362 53 56
Fax: +41 (0)44 362 53 54

Anmeldeformular

 
Shop

Das folgende Produkt können Sie direkt bei uns beziehen:

Wasseraufbereitung: 4 Filterstufen und Umkehr-Osmose 

zur Shopseite
 

 

 

 

 

 


Bitte beachten Sie :

Die von uns angebotenen Therapiemethoden beruhen auf medizinischen Erkenntnissen, die von der Schulmedizin noch nicht erforscht und nicht anerkannt sind.